Tagesarchiv: 11. Januar 2006

ein date mit uwe

 kennt doch ein jeder, so an speck, abgeprasselt, schön braun und knusprig, und jeder mag das und *yummy* und ein gedicht. schaut gut aus, schmeckt gut und alles.
(bitte vegetarier sind da anderer ansicht, doch die wissen ja nicht was gut ist. keinen tau von oraler lust und essen tun die sowieso nie was g’scheits!)

also ich hab auch a bissl an speck auf mir. fast nicht der rede wert, weil höchstens 10 kilo. „fallt net in’s g’wicht“ ist ein oft benutzter spruch, doch in dem fall irgendwie nicht ganz passend.
naja, laß ma das jetzt.

auf jeden fall, der speck, so mit muggerln, so knuddeligen, der gehört gebräunt, eh klar, weil dann schaut des gleich wesentlicher besser aus. so knackig, irgendwie. und nicht nur um 10 kilo weniger ausschauend, nein!, gleich um 10 jahr jünger auch noch. ganz bestimmt!

sonstige positive nebeneffekte, die sind hinlänglich bekannt. weiß ja inzwischen jeder tepp, das mit der wärme und helligkeit, das das ein geschnurzl gibt im hirnderl und *schwupps* schon ist die astrid voll glücklich und häppy und überhaupt.

gut, wie ich die typen abwachle, die, die dann hinter mir her sind und mich anknabbern wollen, wenn ich mit so ana knackigen-speck-und-urlaubsbräune und voll beschwingt unterwegs bin, darüber mach ich mir a anders mal gedanken.
jetzt muß ich gehen.
uwe wartet!
 

uwe.jpg

 

Werbeanzeigen