Tagesarchiv: 20. Februar 2006

tagebuch einer wienreise: 5. kultur … and more

sonntag, 1. august 2004:

ans frühe aufstehen habe ich mich gewöhnt. schlafen kann ich schließlich zu hause. um 10 uhr will ich mich im „babu“ an der nussdorfer straße zum frühstück treffen. das schaffe ich doch locker zu fuß.
fssaden.jpg foto: knut wiarda
unterwegs schaue ich mir wieder die häuserfassaden genau an. höchst erquicklich zunächst. erst, als ich auf den äußeren ring um die stadt stoße, wird es etwas quälig, denn es gibt nicht allzu viel zu sehen, was es nicht in den randgebieten anderer städte auch zu sehen gibt. so bin ich denn froh, dass ich mein ziel erreiche. zu den bekannten vom vorabend haben sich noch ein paar andere fc-ler gesellt, und es wird wieder sehr lustig. die frühstückszeremonie zieht sich etwa drei stunden dahin. wunderbar, das passt mir gut.
Weiterlesen

Advertisements