4. spurensuche

[photopress:Flugzeug_2_1.jpg,full,pp_empty]

avvocato parigi erreichte soeben noch die morgenmaschine. atemlos ob dieser anstrengung, sank er in die polster der buisiness class und warf seine nappalederne aktentasche auf den freien nachbarsitz. später gedachte er sich dem studium der unterlagen zu widmen, doch zunächst bestellte er ein opulentes frühstück.

den anwalt drängte es im grunde nicht, sich auf die beschwerliche reise nach argentinien zu begeben, um die familiären hintergründe der leonettis zu entwirren. aber es war eben ein angebot, das er schlecht ablehnen konnte, und so fingerte er beim dritten kaffee nach der geburtsurkunde des ermordeten eduardos … wohl denkend, dass es jetzt auch nicht mehr darauf ankäme, wer denn nun tatsächlich dessen eltern gewesen waren. mauro leonetti hatte nämlich nach der lektüre des schriftstücks erhebliche zweifel daran angemeldet, dass er und eduardo aus einem schoß entsprungen seien.

carlo parigi vertiefte sich also seufzend in das dokument, d.h. er gab sich den anschein, als täte er es, denn der beleibte anwalt, der sich selbst als „in den besten jahren stehend“ bezeichnete, trug ein dunkles geheimnis mit sich. niemand hätte wohl vermutet, dass ein leidlich erfolgreicher notar, der zudem aus einem alteingesessenen advokatengeschlecht stammte, außer einer schwungvollen unterschrift nichts beherrschte, was auch nur entfernt mit dem lesen und schreiben zu tun hatte. geschickt hatte er es über die jahre verstanden, seiner sekretärin und einem fähigen jungen anwaltskollegen eine schmierenkomödie vorzuspielen, die nur noch durch das bravourstück überboten wurde, das er anlässlich der übernahme der kanzlei seines verstorbenen onkels vor der anwaltskammer hingelegt hatte.

erfahren in allen techniken, seine umgebung hinsichtlich seines makels zu täuschen, wartete er ab, bis die für eine flugbegleiterin etwas zu üppige blondine den gang hinuntertänzelte, und ließ wie zufällig seine brille vor ihren füßen auf den boden fallen …

Werbeanzeigen

6 Antworten zu “4. spurensuche

  1. auszüge aus der diskussion zu diesem bild:

    „diese stewardess ist nämlich eine sex-besessene nymphomanin. sie vernascht pro transatlantik-flug mindestens ein halbes dutzend anwälte, mögen sie auch weit über 90 sein!“

    „… das mag sein, aber dann habe ich keine verwendung für sie. das wird hier nämlich ein familienfreundliches rührstück! :-))“

    „das heisst, die arme stewardess (nennen wir sie emilia galotti:)) fällt beim nächsten luftloch aus der ladeluke stracks 12.000 m tief vor teneriffa in den atlantik und ward nie wieder gesehen! … und der anwalt? er lässt sich sein schriftstück vorlesen… vom richter“

    „… so bedingungslos würde ich den fall nicht gleich lösen! lass emilia doch einfach ihren saft schubsen und kaffee kochen … und später eine schöne therapie machen. … oder auch nicht, wenn sie zufrieden mit ihrem leben ist.
    den anwalt überlassen wir einfach seinem schicksal … und mercedes, der rassigen schönen aus mendoza (die mir gerade in den sinn kommt).
    wir bleiben derweil gedanklich in italien bei antonella, von der ich heute wirklich nicht weiß, wie es ihr morgen gehen wird. :-))“

    „antonella wird morgen tot in ihrer zelle aufgefunden! vergiftet!“

    „… willst du mich in einen krimi drängen? ich bin doch so romantisch … auf eine dramatisch-tragische weise. :-))
    … und außerdem hab ich es mehr mit komödienhaften ausfällen aus dem faden der geschichte. mord war nie nach meinem sinn. ich kann unmöglich dir zuliebe krankheit, tod und pestilenz über alle darsteller dieser posse kommen lassen. dann wird es dünn wie ein groschenroman, dessen inhaltliches niveau es eh schon hat! :-)))“

    „…ja wo bin ich denn hier gelandet ?“

    „ich bin unschuldig! was kann ich denn dafür, dass diese krankhaft eifersüchtige antonella ihren dementen gatten ersticht – vor aller deutscher touristen-augen? oder dass dieser anwalt nie lesen&schreiben gelernt hat, dieser mafiöse legastheniker (im übrigen ein gutes schimpfwort: ’sie mafiöser legastheniker!‘:)))!!“

    „haha, die story wird ja immer toller…jetzt scheint die allgemeine aufmerksamkeit also carlo gewidmet zu sein, wahrscheinlich gerät er in einige abenteuer, die ihn vom wege des eduardo abbringen, und am ende werden wir nichts über eduardo, dafür alles über carlo erfahren…der die eigentliche hauptperson dieser story ist und eduardo und mauro, den ehemaligen hauptpersonen, die show stielt. oder vielleicht geht es gerade so weiter…eine neue person taucht auf, und die story folgt dieser person eine weile, und niemals wird wieder etwas von mauro, eduardo, und carlo erwähnt werden. am ende haben wir also 150 hauptpersonen und keine ende in sicht. LOL.“

  2. ja, genauso war es!

  3. was meinst du, fritz? dass in jeder folge neue personen auftauchten? :-)))

    wie findest du die idee, die kommentare zusammenfassend zu posten? so kann man doch den werdegang dieser geschichte gut verfolgen, oder? 🙂

    … na ja, man könnte. aber vielleicht sind wir auch allein hier!?

  4. wir sind ganz allein hier! gottseidank! sogar die elfi is spurlos verschwunden, schon seit monaten! wahrscheinlich sitzt sie in island in einem geysir fest. und der franz-otto? oder astrid? alle im orkus des internets verschwunden ohne jemals ‚aufwiederschauen!‘ zu sagen.

  5. … die elfi ist nicht spurlos verschwunden, sondern ziemlich beschäftigt. franz-otto hat den schlüssel zur bassena verloren und kann nur noch durch die tür gucken, aber nicht hinein … und die astrid? tja, die mag grad nicht, imho. 🙂

  6. der franz-otto hat den häuselschlüssel verloren und kann net mehr raus!
    :))))))
    es gibt doch noch eine gerechtigkeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s