Tagesarchiv: 10. Februar 2007

8. o, du schmerzensreiche

[photopress:kirchenfenster_heggen.jpg,full,pp_empty]

antonella hatte am morgen mit dem anstaltsgeistlichen gesprochen und ihm ihre größte not, die pflege des verwaisten madonnenaltars, anvertraut. angesichts der bitteren tränen ließ der monsignore sich das versprechen abringen, jemanden zu suchen, der sich darum kümmern würde.

nun wartete die zur mörderin gewordene in der kapelle des frauengefängnisses auf die abnahme der heiligen beichte. auf der bank vor dem marienaltar knieend blickte antonella mit tränenschwangeren augen hinauf ins licht, das sie wohl nie mehr in freiheit erblicken würde …

Advertisements