Tagesarchiv: 1. April 2007

mathilde

[photopress:franz_im_alten_haus.jpg,full,pp_empty]

foto: servusfranz

franz-otto grünschmied saß wie gewohnt auf seinem roten stuhl und wartete geduldig auf mathilde und den nachmittagskaffee.
das licht der vorfrühlingssonne fiel weich durch das trübe fenster, und leise tanzte der staub zu den weisen, die noch im raum schwangen. aber es war still, so unendlich still. das klappern des geschirrs und der gerätschaften aus der benachbarten küche war verstummt wie das schlurfen der filzpantinen auf dem rauen holzboden. das knistern des feuers im kachelofen, das klappern von mathildes stricknadeln, das schlagen der flügel des wellensittichs gegen die käfigstäbe, selbst das blubbern des fisches amanda im goldfischglas war nur noch in seiner erinnerung zu hören. franz-otto schien nicht einmal mehr zu atmen. er saß einfach ganz ruhig und wartete. … und schon senkte sich die türklinke. sie würden kommen, um ihn wieder ins heim zurückzubringen, aus dem er immer wieder ausbrach…

    Advertisements